Dieses Jahr fand zum zweiten Mal ein ZDF-Fernsehgarten unter dem Thema GUINNESS WORLD RECORDS statt. Am 7. Juni trafen sich Weltrekordhalter und Herausforderer in Mainz, um sich den verschiedensten Herausforderungen zu stellen. Alle Rekordversuche in der Livesendung wurden von einem Team aus gleich drei offiziellen Rekordrichtern betreut, überwacht und ausgewertet. 
 
Jeffrey Korth ist ein wahrer Motorsportfan. Schon als Kind saß er auf dem Motorrad und auch das Autofahren auf nur zwei Rädern wurden ihm in die wiege gelegt. Die Rekordzeit für einen Auto-Slalom um 5 Pylonen und zurück, auf nur zwei Rädern lag bei 51:34 Sekunden.  Für einen neuen GUINNESS WORLD RECORDS Weltrekord musste Korth diese Zeit also unterbieten, ohne die Pylonen während der Fahrt zu berühren. 
 
Mit Hilfe einer Rampe vor der Startline, konnte Korth das Auto in die Schräglage bringen. Zügig und souverän umfuhr er die ersten Pylonen, doch auf dem Rückweg kam er ins Straucheln, fing sich aber wieder und überrollte die Zielgerade mit nur zwei Rädern.  Zusammen mit der Moderatorin Andrea Kiewel wartete er gespannt auf das Ergebnis der Rekordrichter. Gemeinsam verkündeten sie den neuen GUINNESS WORLD RECORDS Weltrekord, den Korth mit seiner Rekordzeit von 46,58 Sekunden aufgestellt hat, und überreichten dem strahlenden Rekordhalter die Urkunde. 
 
Mindestens genauso spannend war der Rekordversuch von Christian Schäfer. Der 23-jährige Hobby-Gedächtnissportler aus Würzburg überzeugte mit innerer Ruhe und einem kühlen Kopf. Unterwasser wollte er sich möglichst viele Spielkarten in der richtigen Reihenfolge einprägen. Mit einem Bleigürtel, der ihn unter Wasser hielt und einer Schwimmbrille ausgestattet stieg er in den Wassertank. Ein Rekordrichter überreichte ihm ein frisch gemischtes Deck Spielkarten, mit denen Schäfer abtauchte. Eine zeitliche Begrenzung gab es nicht, allerdings durfte Schäfer zwischendurch keine Luft holen. Es blieb ihm also nur die Zeit, die er seine Luft anhalten konnte. Nach knappen zwei Minuten war er mit dem Deck fertig, hielt die Karten aus dem Wasser und erhielt ein zweites Kartendeck. Nach insgesamt 2:19 Minuten war dann aber Schluss und Schäfer tauchte auf. 
 
Wieder auf dem Trockenen musste Schäfer ein neues Kartendeck in die richtige Reihenfolge  bringen. Karte für Karte wurde das Ergebnis kontrolliert. Insgesamt hat er sich 56 Spielkarten richtig gemerkt, vier mehr als der vorige Rekordhalter  Matteo Salvo. Das ganze Publikum jubelte ihm zu, als die Rekordrichter ihm die offizielle Rekord-Urkunde überreichten. 
 
Dies ist allerdings nicht sein erster GUINNESS WORLD RECORDS Weltrekordtitel. Sein erster Titel ist auch sportlich, eher skurril und mit Luftanhalten wäre er dort wohl nicht zum Ziel gekommen. In nur 3 Minuten und 3 Sekunden schaffte es Schäfer eine Briefmarke 100 Meter weit zu pusten.  
 
Drei weitere Rekordversuche, die in der Show stattfanden waren leider nicht erfolgreich. Melissa Dzemali versuchte innerhalb von einer Minute möglichst viele Footbälle von den Köpfen der Frankfurt Galaxy –Spieler zu treten verfehlte den Rekordtitel leider aber knapp. 
Auch Lutz Eichholz konnte die vorgegebene Zeit leider nicht unterbieten, um mit einem Einrad 20m über leere Bierflasche zu fahren.  Der Rekordtitel bleibt bei seinem Vorgänger mit 27,48 Sekunden. 
Camill Hauser forderte den anwesenden Sinan Öztürk  in der Rekordkategorie „Die meisten Ballberührungen mit der Hacke“ heraus, er erzielte 133 und konnte Öztürk mit seinen 144 Berührungen nicht übertreffen.
 
Trotz der gescheiterten Rekordversuche war die Show ein voller Erfolg und Melissa Dzemali, Lutz Eichholz und Camil Hauser haben wir bestimmt nicht zum letzten Mal gesehen!