Die Ergebnisse

PR-Reichweite:
€40,000
Facebook-Reichweite:
700,000+
Twitter-Reichweite:
1.9 MILLION+

Kurze Beschreibung

In den Niederlanden leiden ca. 1Million Menschen an kardiovaskulären Erkrankungen an denen täglich 107 Menschen sterben. Die Niederländische Herzstiftung, Dutch Heart Foundation, hat sich zum Ziel gesetzt die Überlebensrate bei Herz-Kreislauf- Stillständen von 10-15% auf 25% zu steigern. Die Stiftung investiert in Programme für Jugendlichen, die das Bewusstsein von 14-15 Jährigen für Erste Hilfe stärken soll, denn Jugendliche, die etwas über Wiederbelebung und Automatisierte Externe Defibrillatoren (AED) lernen, arbeiten später mit einer höheren Wahrscheinlichkeit als freiwillige Sanitäter.Ein aktuelles Programm versucht, mithilfe einer Petition an den Bildungsminister, Unterricht in Reanimation an weiterführende Schule verpflichtend zu machen. Durch ein Pilotprojekt mit Reanimations-Übungsstunden an 50 weiterführenden Schulen in den Niederlanden verbreitet die Stiftung die Erkenntnis, dass die Überlebensrate bei Herzstillständen durch eine Kombination von Reanimation und AED gesteigert werden kann. 

Die Lösung

Die Herzstiftung wollte die vielen positiven Reaktionen aus dem Pilotprojekt nutzen um die Bekanntheit solcher Trainings im ganzen Land zu verbreiten und um mehr Schüler zu ermutigen teilzunehmen und stolz auf ihre Leistungen zu sein.An der größten AED Trainingseinheit haben 3000 Schüler und Erwachsene teilgenommen. Unvergesslich bleibt die Aktion für die Schüler auch, da das Training in einem bekannten Veranstaltungskomplex stattfand, von einem Fernsehstar moderiert wurde und ein berühmter DJ Musik spielte, die den Herzschlag widerspiegelte um den Schülern zu helfen im Takt zu bleiben. Ale Niederländer waren ebenfalls eingeladen, ihre Unterstützung in Form von Unterschriften für die Petition für verpflichtendes Wiederbelebungstraining abzugeben.